Autopolitur - so geht´s

Trotz einer schonenden Fahrzeugwäsche von Hand sammeln sich auf den heutigen Fahrzeuglacken sehr schnell zahlreiche Lackdefekte an. Mit vielen sinnvollen Helferlein von Grit Guard und unseren Lupus Autopflege Wascheimer ist zwar eine sehr schonende Handwäsche möglich aber auch damit lassen sich klassischen feine Waschkratzern oder auch Swirls nicht gänzlich vermeiden. Bei Waschanlagennutzern treten diese Lackkratzer in der Regel noch deutlich intensiver auf. Steht das Fahrzeug im Sonnenlicht wird das wahre Maß der Beschädigung häufig erst deutlich und den Fahrzeugbesitzer trifft ein regelrechter Schlag.

Neben den klassischen Schlieren die auf die Fahrzeugwäsche zurückzuführen sind gibt es noch zahlreiche weitere Defekte die sich mit der Zeit in einem täglich genutzten Fahrzeuglack ansammeln können. Angefangen von Lackkratzer, Schrammen, Verätzungen von agressiven Vogelkot im Fahrzeuglack oder angetrocknete Wasserflecken die je nach Kalkgehalt sehr hartnäckig im Klarlack einbrennen können. Eine schlecht durchgeführte vermeintliche Profi-Fahrzeugaufbereitung des Lackes mit einer Rotationspoliermaschine kann zudem intensive Hologramme im Lack erzeugen die zwar kurzzeitig durch diverse Pflegemittel überdeckt werden können aber nach einigen Autowäschen wieder im Sonnenlicht zum Vorschein kommen.

Der Glanzgrad nimmt durch Lackdefekte immer weiter ab, da sich das Licht in den Microkratzern und Defekten im Lack bricht und somit nicht mehr der volle Tiefenglanz zum Vorschein kommen kann. Von Zeit zu Zeit gibt es also zahlreiche Gründe die oberste vermattete und angegriffene Klarlackschicht zu polieren und die Lackdefekte bestmöglich zu beseitigen um die Farbbrillanz und den Tiefenglanz wieder herzustellen oder in einigen Fällen besser wie neu dastehen zu lassen.  

Um dies zu bewerkstelligen gibt es mehrere Möglichkeiten der Autopolitur. Angefangen von der klassischen Handpolitur bis hin zu professionellen Maschinenpolitur mit einer Exzenterpoliermaschine oder einer Rotationspoliermaschine.

Handpolitur

Für leichte Lackdefekte und feine Lackkratzer ist die Handpolitur noch gut geeignet. Für diesen Zweck bieten wir unsere hauseigenen Handpolierschwämme in unterschiedlichen Härtegraden von weich über mittel bis hart an.

Autopolitur Handpolitur Polierschwamm

https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Handpolierschwamm-weich

Handpolitur Schwamm

https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Handpolierschwamm-mittel

Schwamm - Auto polieren mit Hand

https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Handpolierschwamm-hart

Während der weiche Handpolierschwamm überwiegend für Auftragsarbeiten oder wenig abrasive Lackreiniger und Glazes gedacht ist, sind mit den mittleren und harten Polierschwämmen in Kombination mit den richtigen Polituren von Menzerna, Meguiars oder Sonax durchaus akzeptable Ergebnisse zu erzielen. Eine sehr beliebte Handpolitur ist die Menzerna Medium Cut 2500:

Menzerna Medium Cut PF2500

https://www.lupus-autopflege.de/Menzerna-Medium-Cut-Polish-2500-250ml

und für sehr leichte Defekt die Menzerna Super Finish 3500:

Menzerna Super Finish SF4000 106 FA

https://www.lupus-autopflege.de/Menzerna-Super-Finish-3500-frueher-SF4000-250ml

Neben dieser Form bieten wir von Lake Country auch eine sehr praktische und ergonomisch sehr angenehme Handpolierhilfe an. Mit diesem Polierpuck können 90-100mm große Polierpads verwendet werden und dank des Handgriffs ein konstanter und ermüdungsarmer Druck ausgeübt werden.

Handpolierhilfe

https://www.lupus-autopflege.de/Lake-Country-Polishing-Pal-Handpolierhilfe

Auf das jeweilige Auftragspad wird eine Menge von 3-4 erbsengroße Tropfen Politur gegeben und in Teilbereichen auf die Lackfläche mit moderarten Druck einarbeiten. Immer in nur ca. 40x40cm großen Teilbereichen arbeiten, da sonst die Politur antrocknen kann. Anschließend mit einem sauberen Microfasertuch die Rückstände auspolieren und das Ergebnis unter geeigneter Beleuchtung kontrollieren. Vorgang gegebenenfalls wiederholen, falls die gewünschte Wirkung noch nicht erreicht ist.

Für stärkere Defekte oder auf den heutzutage immer weiter verbreiteten harten „kratzfesten“ Keramiklacken kommt man mit einer klassischen Handpolitur häufig nicht sehr weit und eine professionelle Maschinenpolitur ist für eine deutliche Steigerung der Polierleistung unabdingbar.

Maschinenpolitur

Die heutigen harten Keramik- und Nanolacke erfordern eine deutlich höhere Polierleistung um die im Lack vorhandenen Defekte und Kratzer nachhaltig zu beseitigen. Mit den hochwertigen Profi Poliermaschinen von Rupes, Flex oder unseren hauseigenen Exzenterpoliermaschinen ist eine deutlich höhere Polierleistung als von Hand möglich und das Ganze mit einer enormen Zeitersparnis im Vergleich zu einer Handpolitur.

Hier gehts zum Bereuch Poliermaschinen

Für die grobe Defektkorrektur eignen sich vorrangig Rotationspoliermaschinen, die aufgrund ihrer dauerhaft rotierenden Bewegung einen sehr hohen Lackabtrag aufweisen und dadurch Defekte und Kratzer im Lack sehr schnell beseitigen. Diese Form der Poliermaschine eignet sich jedoch nur für fortgeschrittene Anwendung und Profis die regelmäßig Lacke in einem eher schlechten Zustand wieder kratzfrei herstellen möchten. Ein sehr bekannter Vertreter dieser Kategorie ist die Polishflex:

Flex Poliermaschine

https://www.lupus-autopflege.de/Flex-Polishflex-PE-14-2-150-Rotationspolierer-ohne-Stuetzteller

Mit den heutigen modernen Exzentermaschinen ist es selbst für ungeübte Einsteiger in der Welt der Autopflege sehr einfach geworden sehr gute Ergebnisse auf allen Lacken und Lackzuständen zu erzielen. Diese Form der Poliermaschine weist zusätzlich - im Gegensatz zu einer rotierenden Autopoliermaschine - durch ihre exzentrische Orbitalbewegung den Vorteil auf, dass die Ergebnisse bei korrekter Anwendung absolut hologrammfrei sind. Hier sind vor allem die Rupes Bigfoot Poliermaschinen, die neuen Flex XFE Exzenter und unsere Lupus Autopflege Exzenterpoliermaschine 6100 Pro Plus zu empfehlen.

Von Rupes beispielsweise die Rupes Bigfoot LHR15 Mark2 im praktischen Standardkit

Rupes Bigfoot Poliermaschine

https://www.lupus-autopflege.de/Rupes-BigFoot-LHR-15ES-II-MARK-II-Exzenterpolierer-Standardkit

Neu entwickelte Flex XFE 7-15 150

Flex Exzenter Poliermaschine

https://www.lupus-autopflege.de/Flex-XFE-7-15-150-Exzenterpolierer

Unsere hauseigenen Exzenter bieten wir zudem in preisgünstigen Einsteigersets an, die den Einstieg in die maschinelle Politur erleichtern:

Poliermaschine Einsteigerset

https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Autopflege-Exzenter-Poliermaschine-6100-Pro-Plus-CPS-Einsteigerset

Mit der Nutzung einer Profi-Poliermaschine arbeiten Schleifpasten, Feinschleifpasten und Hochglanzpolituren von Menzerna, Rupes, Meguiars und Sonax deutlich effizienter da die Kraft und Bewegung mit einer Poliermaschine erheblich höher und gleichmäßiger ausfällt. Diese Polituren werden mit verschiedenen Polierschwämmen entweder als All-in-One Politur (also Defektkorrektur und Finish in einem) oder mehrstufig über mehrere Polierdurchgänge abhängig von der jeweiligen Lacksituation verarbeitet.

Mit Lake Country, Buff and Shine, Sonax sowie den Rupes eigenen Polierschaumstoffe gibt es zahlreiche unterschiedliche Polierschwämme unterschieden in Härtegraden und Abrasivitäten. Angefangen von Stark schleifenden Cutting Pads, über Medium und Light Cutting Pads bis hin zu Anti-Hologramm Finishpads gibt es für jeden Anwendungsfall mehrere Varianten.

Hochwertige Polierschwämme gibt es hier

Auf das jeweilige Polierpad wird eine Menge von 3-4 erbsengroße Tropfen Politur gegeben und gleichmäßig auf dem Pad verteilt. Im Kreuzstrichverfahren zunächst mit geringer Geschwindigkeit die Politur in einem Teilbereich von 40x40cm die Politur gleichmäßig verteilen und anschließend die Geschwindigkeitsstufe auf Stufe 4-5 erhöhen und den Bereich 2-3x im Kreuzstrich ohne extra Druck mit dem Eigengewicht der Maschine abfahren. Die Maschine dabei langsam und gleichmäßig mit einer Bewegung von ca. 2-3cm/Sekunde führen. Den Arbeitsbereich immer nur in ca. 40x40cm großen Teilbereichen unterteilen, da sonst die Politur antrocknen kann. Anschließend mit einem sauberen Microfasertuch die Rückstände auspolieren und das Ergebnis unter geeigneter Beleuchtung kontrollieren. Vorgang gegebenenfalls wiederholen, falls die gewünschte Wirkung noch nicht erreicht ist.